Fehler
  • Fehler beim Laden des Feeds

Empfohlen Drucken

Pressemitteilung zum Warnstreik im öffentlichen Dienst

Redaktion  |  Montag, 18. April 2016

Warnstreik am 18.04.2016 vor dem Frankfurt (Oder)Im Rahmen der Warnstreiks des öffentlichen Dienstes in Frankfurt (Oder) erklären die Kreisvorsitzende der Partei DIE LINKE. Frankfurt (Oder) Sandra Seifert und Kreisvorstandsmitglied Jan Augustyniak:
 
„Die Kolleginnen und Kollegen im öffentlichen Dienst leisten gesellschaftlich unverzichtbare Arbeit. Ihnen gebührt auch im Wege einen ordentlichen Entlohnung Anerkennung und Wertschätzung.“ erklärt Seifert, „daher ist das unterbreitete Angebot von Bund und VKA mehr als unzureichend.“
Mit dem unterbreiteten Angebot wächst der Lohnabstand gegenüber der privaten Wirtschaft weiter an. “Das ist inakzeptabel. Wir stehen solidarisch an der Seite der Beschäftigten.“, so Seifert weiter.
„Dass Befristungen eine Chance für junge Menschen seien, ist für mich ein Märchen.“ sagt Augustyniak. „Für viele junge Leute sind sie eher eine bleierne Kugel, die sie daran hindert, ihre Zukunft sowohl beruflich als auch familiär planen zu können. Nur weniger als ein Drittel der befristet Beschäftigten wird irgendwann übernommen.“ so Augustyniak weiter.
Kategorien: Politik

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion soll der sachlichen Auseinandersetzung mit dem Thema dienen, welches im obigen Beitrag behandelt wird. Bitte behandeln Sie andere Kommentator_innen so, wie Sie auch selbst behandelt werden möchten.
Kommentare, die unsachlich sind oder Menschen in irgendeiner Weise diskriminieren und/oder beleidigen, werden gelöscht.


Sicherheitscode
Aktualisieren

DIE LINKE: Nachrichten

Start | Impressum | Kontakt | DIE LINKE. Frankfurt (Oder) (2014) | Powered by Joomla! | Basis-Template: Vadim Reimer (2009)