Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

EmpfohlenDrucken

Thomas Nord als Direktkandidat nominiert

Redaktion  |  Dienstag, 20. November 2012 Letzte Aktualisierung von Redaktion :: [Freitag, 14. Juni 2013 13:13]

Thomas NordAm Samstag, 17. November 2012, wurde Thomas Nord auf einer gemeinsamen Gesamtmitgliederversammlung der Kreisverbände Frankfurt (Oder) und Oder-Spree in Beeskow mit 97% als Direktkandidat der LINKEN für den Wahlkreis 63 zur Bundestagswahl im Herbst 2013 nominiert. 

Als Schwerpunkte für seine zukünftige Arbeit im Wahlkreis nannte er den Kampf für die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns, sowie die Stärkung des Industriestandorts Frankfurt (Oder) und Landkreis Oder-Spree. Er kündigte seinen Widerstand gegen die unsinnigen Wasserstraßenpläne des Bundesministers Ramsauer und gegen eine Brücke in Aurith an. Thomas Nord wirbt für ein Kunstarchiv in Beeskow, für einen konsequenten Schallschutz und ein Nachtflugverbot am neuen Flughafen BER.
Im Bundestag wird sich Nord weiterhin für ein friedliches, soziales und demokratisches Europa engagieren.

Thomas Nord hat den Wahlkreis 2009 mit 32,3 % gegen Jörg Vogelsänger  (28,5%) gewonnen. Bis Februar 2012 war er Landesvorsitzender und Landeswahlkampfleiter der LINKEN in Brandenburg. Nach der Übergabe des Landesvorsitzes im Frühjahr 2012 hat Thomas Nord seine Wahlkreispräsenz kontinuierlich ausgebaut. Seit Juni ist er Mitglied im Vorstand der Bundespartei. Im kommenden Wahlkampf bittet er erneut um das Vertrauen der Wählerinnen und Wähler.

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion soll der sachlichen Auseinandersetzung mit dem Thema dienen, welches im obigen Beitrag behandelt wird. Bitte behandeln Sie andere Kommentator_innen so, wie Sie auch selbst behandelt werden möchten.
Kommentare, die unsachlich sind oder Menschen in irgendeiner Weise diskriminieren und/oder beleidigen, werden gelöscht.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Start | Impressum | Kontakt | DIE LINKE. Frankfurt (Oder) (2014) | Powered by Joomla! | Basis-Template: Vadim Reimer (2009)