EmpfohlenDrucken

Kommunalwahl 2014: Gesamtmitgliederversammlung nominiert KandidatInnen und beschließt Wahlprogramm

René Wilke  |  Freitag, 28. Februar 2014

René Wilke, Spitzenkandidat der Frankfurter LINKENLiebe Leserinnen und Leser,
DIE LINKE startet in das Wahljahr 2014. Auf unserer Gesamtmitgliederversammlung am vergangenen Samstag haben wir die inhaltlichen und personellen Weichen für die Kommunalwahlen am 25. Mai gestellt.

Unser Wahlprogramm unter dem Titel: "Das Beste für Frankfurt" erhielt ein einstimmiges Votum der Mitgliedschaft. 

Zuvor haben wir es in sechs BürgerInnenwerkstätten diskutiert und weiterentwickelt. Fast 200 BürgerInnen haben sich eingebracht und mit dazu beigetragen, dieses Programm von FrankfurterInnen für Frankfurt zu erarbeiten.

Wir wissen aber auch, dass ein gutes Programm alleine nicht ausreicht. Noch wichtiger sind kluge, engagierte, glaubwürdige und kompetente Menschen, die bereit sind sich an die Arbeit zu machen, um Ideen auch Wirklichkeit werden zu lassen. Menschen, die mittun wollen, bereit sind anzupacken und das Schicksal ihrer Stadt ein Stück in die eigenen Hände nehmen.
Ich freue mich deshalb besonders, dass wir ihnen heute unsere 50 Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl vorstellen können.

Es sind bekannte und weniger bekannte Namen. Mitglieder der LINKEN und uns verbundene Parteilose. Es sind Menschen, die die Breite der Frankfurter Gesellschaft repräsentieren, die für verschiedene Kompetenzfelder und alle Lebensbereiche der Stadt stehen.
Viele von ihnen sind schon jetzt im gesellschaftlichen und ehrenamtlichen Leben der Stadt aktiv und verankert. Sie helfen in Schul- und Elterngremien, im sozialen, kulturellen oder auch sportlichen Bereichen unserer Stadt. Sie sind deshalb so glaubwürdig, weil es Menschen sind, die gerne hier leben und auch in Zukunft hier leben wollen. Sie wollen sich dafür einsetzen, dass es in unserer Stadt eine Perspektive für jetzige und alle künftigen Generationen gibt.

Wir haben bei der Auswahl unserer Kandidatinnen und Kandidaten ganz bewusst auf eine deutliche Erneuerung unserer Fraktion gesetzt. Auf frischen Wind, neue Sichtweisen, Impulse und Ideen, ohne dabei auf die Erfahrung der bisherigen Leistungsträger zu verzichten.

Und wir leiten damit auch den größten Generationswechsel und die größte Neuaufstellung ein, die es je gab. Ich bin der festen Überzeugung, dass die Frankfurter Stadtverordnetenversammlung diese Erneuerung dringend braucht. Ein „weiter so“ kann und darf es nicht geben. Die gesamte Region Ostbrandenburg, Frankfurt (Oder) als Stadt, einzelne Stadtteile, aber auch ganze Bevölkerungsschichten drohen abgehängt zu werden. Dem wollen wir uns entgegen stellen. Wir wollen Frankfurt mit seinen Potentialen als Wohn-, Bildungs-, Forschungs-, Universitäts- und Tourismusstandort sowie in seiner Rolle als Modellregion für grenzüberschreitende Kooperation stärken. Wir wollen die Menschen mitnehmen und niemanden zurück lassen.
Wir wollen auch denjenigen eine Stimme geben, die sie selbst nicht erheben können.
Dafür stehen unsere Kandidatinnen und Kandidaten.

Dafür stehen wir als LINKE in Frankfurt (Oder).

Ich freue mich sehr darauf als Spitzenkandidat unserer Frankfurter LINKEN, mit ihrer Unterstützung und gemeinsam mit vielen Mitstreiterinnen und Mitstreitern in den Wahlkampf zu ziehen und für eine starke LINKE Fraktion zu kämpfen!

Ihr
René Wilke
Spitzenkandidat der LINKEN zur Kommunalwahl / Kreisvorsitzender der LINKEN Frankfurt (Oder)


Unsere Kandidatinnen und Kandidaten

WAHLKREIS I (Mitte)

René Wilke
Annelie Böttcher
Charlotte Burtin
Ronny Diering
Jana Peterschick
Michael Norbert Langhammer
Carmen Winter
Werner Kulla
Ella Schleese
Wieland Wallroth

WAHLKREIS II (Neuberesinchen, Güldendorf, Lossow)

Birgit Schmieder
Karin Muchajer
Axel Henschke
Norbert Leitzke
Thomas Klähn
Lutz Lehmann
Joachim Wawrzyniak
Hubert Richter
Uwe Lehmann
Horst Bahro

WAHLKREIS III (Süd, Markendorf, Markendorf-Siedlung)

Sandra Seifert
Frank Heck
Jaqueline Bellin
Frank Hühner
Frank Henke
Erik Rohrbach
Bernhard Sobanski
Holger Rösler
Jochen Schmitz

WAHLKREIS IV (Nord, Kliestow, Booßen)

Thomas Nord
Bettina Klausnitzer
Manuela Demel
Wolfgang Welenga
Cevar Wilke
Jan Augustyniak
Irmgard Höhne
Rudi Ziemer
Viola Hünicke
Torsten Deckwerth
Günther Wullekopf
Uwe Hobler

WAHLKREIS V (West, Rosengarten, Hohenwalde, Lichtenberg, Pagram)

Wolfgang Neumann
Franka Grösch
Gabriele Häsler
Dr. Klaus Karafiat
Elke Thiele
Philipp Nell
Brigitte Lindner
Fabian Fehse
Dietmar Kraft

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion soll der sachlichen Auseinandersetzung mit dem Thema dienen, welches im obigen Beitrag behandelt wird. Bitte behandeln Sie andere Kommentator_innen so, wie Sie auch selbst behandelt werden möchten.
Kommentare, die unsachlich sind oder Menschen in irgendeiner Weise diskriminieren und/oder beleidigen, werden gelöscht.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Start | Impressum | Kontakt | DIE LINKE. Frankfurt (Oder) (2014) | Powered by Joomla! | Basis-Template: Vadim Reimer (2009)