Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Virtuelles Brückenfest 2021

1. Mai – Tag der Arbeiter:innenbewegung – in Frankfurt (Oder) eng mit dem Brückenfest verbunden. Mit dem Brückenfest haben wir Jahr für Jahr sprichwörtlich Brücken geschlagen – zwischen Zivilgesellschaft, Parteien, Organisationen und Einzelpersonen der Stadtgesellschaft. Es geht darum, gemeinsam mit den Menschen Politik zu machen, nicht stellvertretend für sie. Wir wollen im Gespräch bleiben und ausgehend von den konkreten Lebensverhältnissen der Menschen, gemeinsam politische Ziele zu formulieren und umsetzen. Wir machten deutlich, dass die Schaffung von sozialer Gerechtigkeit und die Stärkung der Rechte von Beschäftigten, eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe ist: an jedem Tag, nicht nur dem 1. Mai.

Im Jahr 2021 kann wegen der Corona-Pandemie erneut kein Brückenfest stattfinden. Trotzdem steht die Gesellschaft nicht still und im Jahr der Bundestagswahl steht viel auf dem Spiel, auch in unserer Region. Im Folgenden sehen Sie das virtuelle Brückenfest 2021 – diesmal als Videoreihe. Vom 1. bis zum 7. Mai kommen jeden Tag engagierte Genoss:innen aus der Region Frankfurt – Oder-Spree – Märkisch-Oderland zu Wort. Es geht um die Situation von Sportvereinen während der Lockdowns, klimaschonende Stahlproduktion in Eisenhüttenstadt, die Arbeitsbedingungen in der zukünftigen Tesla-Fabrik, den Erhalt des Friedens in Europa und um die Rahmenbedingungen für vielfältige und freie Kulturangebote. Wir laden Sie herzlich ein, sich die Videos anzuschauen.

1. Mai: Tag der Arbeiter:innenbewegung

2. Mai: Situation von Kultur und Perspektiven in Frankfurt

3. Mai: Klimagerechter Stahl in Eisenhüttenstadt

4. Mai: Verkehrskollaps und Tesla in Erkner

5. Mai: Keine E-Autos ohne Tarifvertrag

6. Mai: Pandemie trifft Sportverein

7. Mai: Frieden