Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Stefan Kunath

Schriftliche Anfrage: Impfen - wie weiter in Frankfurt (Oder)

Wer sich impft, schützt sich und seine Mitmenschen. Mittlerweile haben alle Frankfurterinnen und Frankfurter in den Altersgruppen ein Impfangebot erhalten, für welche die Ständige Impfkommission eine Impfung empfiehlt. Allerdings wurden bisher nicht alle Einwohnerinnen und Einwohner über das Impfzentrum, das mobile Impfteam oder die Hausarztpraxen erreicht. Insbesondere Schülerinnen und Schüler sind auf eine hohe Impfquote in der breiten Bevölkerung angewiesen, um Schulschließungen und weitere Lockdowns zu verhindern. Insgesamt geht es darum, eine vierte Corona-Welle im Herbst und Winter möglichst flach zu halten.

Andere Kommunen führen sogenanntes mobiles „Pop Up“-Impfen durch. Teilweise wird das spontane Impfen mit Gutscheinen für Kultureinrichtungen oder einer kostenlosen Bratwurst belohnt. Dabei dient die Belohnung vor allem dem Zweck, das spontane Impfangebot zu einem Gesprächsthema zu machen. Auch wenn mittlerweile im Impfzentrum auf dem Messegelände ohne vorherigen Termin Impfungen möglich sind, dürfte das Messegelände aus Sicht des Fragestellenden für eine spontane Impfung zu weit außerhalb der Stadt liegen. Darüber hinaus laufen die Vereinbarungen zum Impfzentrum nach dem 30. September 2021 aus.

Ich frage den Oberbürgermeister:

1. Wie hoch liegt die aktuelle Quote der Erst- und Zweitimpfungen bzw. den vollständig Geimpften in Frankfurt (Oder)?

2. Welche Maßnahmen prüft die Stadtverwaltung in Zusammenarbeit mit den Kassenärztlichen Vereinigungen für die Zeit nach dem 30. September, um die Impfquote weiter zu erhöhen? Gehören hierzu auch Überlegungen zu sogenannten Pop-Up-Impfstationen?

Dateien


Schließzeit der Kreisgeschäftsstelle

Die Kreisgeschäftsstelle der Frankfurter LINKEN öffnet am 16. Juni das letzte Mal vor der Sommerpause und ist ab dem 20. August an neuer Adresse wieder geöffnet.

Neue Anschrift: Berliner Straße 38, 15230 Frankfurt (Oder).

Veränderte Anschrift ab dem 1. Juli 2022

Ab dem 01. Juli 2022 ist der Kreisverband DIE LINKE. Frankfurt (Oder) unter einer neuen Anschrift erreichbar:

DIE LINKE. Frankfurt (Oder)
Berliner Straße 38
15230 Frankfurt (Oder)

Alle anderen Kontaktmöglichkeiten bleiben unverändert.

Termine

  1. Fraktion
    18:00 Uhr
    Frankfurt (Oder), Oderturm - Raum Heilbronn Fraktion DIE LINKE. / BI Stadtumbau

    Fraktionssitzung

    Fraktionssitzung der Fraktion DIE LINKE. / BI Stadtumbau in der Stadtverordnetenversammlung Frankfurt (Oder). mehr

    In meinen Kalender eintragen

Öffnungszeiten der Kreisgeschäftsstelle

Dienstag: 10:00 – 16:00 Uhr
(13:00 - 16:00 Uhr Kassenzeit)

Donnerstag: 09:00 – 10:00 Uhr

Freitag: 10:15 – 13:00 Uhr
(Sozialberatung)

Die Kreisgeschäftsstelle befindet sich in der Berliner Straße 38 in 15230 Frankfurt (Oder)

Der Rote Hahn

Aktuelle Ausgabe 04.2022

AG Der Rote Hahn - DIE LINKE. Frankfurt (Oder)